Positiv durch den Tag - Ihre Entscheidung!

Beschränkungen, negative Nachrichten und Katastrophen – in der aktuellen Zeit kann es einem schon schwer fallen, positiv und optimistisch zu bleiben. Dabei erlebt jeder bestimmt einige positive und schöne Dinge, die Freude auslösen und die Grundstimmung heben. Oft gehen wir über diese Momente einfach hinweg, ohne dass wir sie bewusst erleben. Dabei ist es wichtig, den Fokus auf diese Erlebnisse zu legen, da sie für unser  persönliches Wohlbefinden enorm wichtig sind. Es ist Ihre Entscheidung: gehen Sie positiv durch den Tag!

Wir geben Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie die positive Energie für Ihr Handeln nutzen können. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden die Wirkung schnell spüren!

Tipp 1 – Entscheiden Sie sich für einen guten Tag!

Kennen Sie das? Der Wecker klingelt und kurz nach dem wach werden, fängt der Kopf an zu rattern. Der Stress und die schlechte Laune beginnen schon kurz nach dem Aufstehen.

Sie haben es in der Hand. Wenn Sie morgens aufwachen und sich für den Tag fertig machen, entscheiden Sie sich für einen guten Tag! Sagen Sie sich, dass der Tag positiv verläuft und Sie viele schöne Momente erleben.

Visualisieren Sie Ihren Tag mit allen potentiellen Stolpersteinen. Stellen Sie sich vor, dass Sie alle Situationen erfolgreich und mit einem guten Ergebnis beenden. Mit diesem Denkansatz haben Sie eine wichtige Basis für einen erfüllten Tag gelegt.

Tipp 2 – Loben Sie sich!

In unserer Gesellschaft ist es leider oft so, dass negative Ereignisse eher angesprochen werden als positive. Wann wurden Sie das letzte Mal gelobt? Können Sie sich noch daran erinnern, wie Sie sich danach gefühlt haben?

Bei einem ehrlichen Lob steigt die Stimmung sofort. Wir fühlen uns gut!

Loben Sie sich ruhig selber! Jeder Mensch macht viele Dinge richtig und extrem gut! Klopfen Sie sich dafür ruhig auf die Schulter! Sie haben es verdient! In dem Moment, in dem Sie sich loben, machen Sie sich bewusst, dass sie ein positives Erlebnis hatten.

Die positiven Erlebnisse stellen die wenigen negativen Erlebnisse in den Schatten.

Tipp 3 – Sagen Sie einer Person etwas Nettes!

Sagen Sie einer Person etwas Nettes! Aber bitte bleiben Sie dabei ehrlich! Das Lächeln, das Sie für Ihre Äußerung als Reaktion erhalten, ist ansteckend und hebt die Stimmung.

Tipp 4 – Schaffen Sie die Schubladen ab!

Menschen neigen dazu, die Ereignisse und Erlebnisse in die Schubladen positiv bzw. negativ einzuordnen. Schaffen Sie diese Schubladen ab!

Leben bedeutet Weiterentwicklung. Dazu gehören auch – auf den ersten Blick – negative Ereignisse. Es geht darum, wie Sie damit umgehen. Sie können sich voll und ganz dem negativen Erlebnis hingeben, Sie können aber auch einen anderen Ansatz verfolgen. Durch vermeintliche negative Erlebnisse öffnen sich sehr häufig neue Türen, die neue positive Chancen schaffen. Ohne diese Erlebnisse wären diese Türen jedoch oft im Verborgenen geblieben.

Zugegeben es ist nicht immer leicht, das Positive in einem nicht so optimalen Erlebnis zu sehen. Oft merkt man auch erst lange nach dem negativen Erlebnis, welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben haben.

Sehen Sie negative Erlebnisse als Wegweiser in die richtige Richtung, neue Türen mit neuen Möglichkeiten zu öffnen!

Dieser Ansatz ist oft der schwierigste Teil bei der Umsetzung einer positiven Lebensphilosophie. Es bedarf Übung und kontinuierliches Erinnern, da wir in der Regel im Schubladen-Denken – den alten Mustern – gefangen sind.

Tipp 5 – Beenden Sie Ihren Tag positiv!

Wenn Sie abends über den Tag nachdenken, welche Erlebnisse fallen Ihnen zuerst ein: negative oder positive? Oft liegt der Fokus auf den negativen Ereignissen. Wenn etwas schief gelaufen ist, beschäftigen wir uns viel intensiver damit und bleibt somit auch viel eher im Gedächtnis haften. Wenn Sie Ihren Fokus auf die positiven Ereignisse legen, profitieren Sie und Ihr Leben von der Freude. Die negativen Erlebnisse verlieren an Bedeutung. Sie sind lediglich Mittel zum Zweck einer Richtungsänderung.

Wenn Sie zu Bett gehen, schreiben Sie fünf positive Dinge auf, die Sie am Tag erlebt haben. Das Aufschreiben hat eine wichtige Bedeutung. Sie machen es sich noch einmal bewusst und denken mit großer Zufriedenheit an dieses Erlebnis und an den Tag zurück.

Die Gedanken haben einen großen Einfluss auf unsere Ausstrahlung, unsere Einstellung und somit auf unser Leben. Sie sind wie ein Instrument, mit dem Sie spielen können. Sie alleine entscheiden, ob es ein dramatisches, trauriges oder glückliches Stück wird.

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung einer positiven und gesunden Lebensweise, melden Sie sich gerne bei uns. Wir geben Ihnen gerne weitere Anregungen und beraten Sie.