Lebensmittel im Einkaufswagen

Superfood ist ein Begriff, der in den letzten Jahren häufig verwendet wurde, vielleicht an der einen oder anderen Stelle zu häufig. Was sagt er aber aus? Es geht um Lebensmittel, die unserem Körper gut tun und ihn mit wertvollen Nährstoffen versorgen. In unserem heutigen Blog gehen wir auf Lebensmittel ein, die besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen sind und auf keinen Fall bei Ihrem nächsten Einkauf fehlen sollten.

Freie Radikale und oxidativer Stress

Durch unser Essen, den Stress oder andere Umwelteinflüsse werden in unserem Körper freie Radikale gebildet, die zu oxidativen Stress führen können. Dies kann uns und unseren Körper krank machen. Er ist bekannt, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder andere Krankheiten auszulösen. Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung können wir sorgen, dass der oxidative Stress so gering wie möglich gehalten wird. Im Folgenden gehen wir auf verschiedene Lebensmittel ein, die in diesem Zusammenhang besonders empfehlenswert sind.

Knoblauch

Knoblauch ist bekannt für den besonderen Geruch. Allerdings wirkt die Knolle stark antioxidativ und wird bei der Bekämpfung freier Radikale in unserem Körper aktiv. Der regelmäßige Verzehr einer kleinen Knoblauchzehe bewirkt eine enorme Steigerung des Stickstoffmonoxidkreislaufs, wodurch auch eine verbesserte Versorgung der Muskeln mit Nährstoffen sichergestellt wird, was sich positiv auf die Trainingsleistung und Regeneration auswirkt.

Paprika

Dieses leckere Gemüse ist eine wahre Vitaminbombe. Sie enthält neben extrem viel Vitamin C auch Flavonoide, Carotine und pflanzliche Schwefel-Enzyme. Diese Vitalstoffe haben eine entzündungshemmende Funktion und können chronische Entzündungen sowie oxidativen Stress reduzieren. Außerdem stärken sie das Immunsystem.

Eine grüne Paprika enthält ungefähr zwei bis dreimal mehr Vitamin C als eine Zitrone. Grundsätzlich gilt aber: je roter eine Paprika ist, desto mehr Vitamin C enthält sie. Die Paprika ist ein günstiges Lebensmittel, das auf keinen Fall in Ihrem Einkaufswagen fehlen sollte.

Fischöl

Fette aus Fisch sind reich an Omega-3. Es wirkt entzündungshemmend und wirkt sich dadurch bei Athleten positiv auf die Regeneration aus. Regelmäßiger Verzehr hat aber auch nachweislich positive Effekte bei Bluthochdruck und Depressionen.

Fischöl setzt sich optimalerweise aus zwei Omega 3-Fettsäuren zusammen: EPA und DHA. Die tägliche Verzehrempfehlung liegt bei mindestens 500 mg Fischöl. Um diesen Wert zu erreichen, sollte Ihr Speiseplan mehrmals in der Woche Fisch, wie Lachs, Scholle oder Thunfisch enthalten. Die wenigsten schaffen, die tägliche Verzehrempfehlung zu erreichen. In diesem Fall sollten Sie über ein Nahrungsergänzungsmittel nachdenken, um von den positiven Effekten des Fischöls zu profitieren. Es lohnt sich.

Beeren

Beeren gehören zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln. Es lohnt sich, die in die tägliche Ernährung einzubeziehen. Blaubeeren enthalten wertevolle Phenolverbindungen und enthalten daher besonders viele Antioxidantien. Sie sind daher besonders empfehlenswert.

Tipp: Verzehrt man sie zusammen mit Quark oder Skyr, ist die wichtige Eiweißversorgung auch gleich sichergestellt.

Grünes Gemüse

Grünes Blattgemüse (Feldsalat, Rucola, Spinat, etc.) und Brokkoli sollten bei Ihnen ebenfalls regelmäßig auf den Teller kommen. Sie sind reich an Bitterstoffen, Eisen, Magnesium, Folsäure und Vitamin C.

Grünes Gemüse beeinflusst die Hirnleistung positiv und stellt einen natürlichen Schutz vor Alzheimer und Demenz dar. Der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll kann unterstützend beim Aufbau neuer Blutzellen wirken und ist bekannt für krankheitsvorbeugende Eigenschaften. Grünes Gemüse unterstützt unser Immunsystem, regt die Verdauung an, wirkt entwässernd und schützt unsere Zellen durch die Bildung von Radikalfängern.

Tipp: Tiefgefrorener Spinat ist eine super Alternative, wenn man den Spinat nicht selbst zubereiten möchte.

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel, dann melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne!